Alle Besucher

 
 
 
 
 
 
 
 

Seitenaufrufe

 
 
 
 
 
 
 
 

Februar 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Portfolio - Eurasischer Luchs - Lynx lynx

 

Alle Fotos 2016 - 2018 aus dem Wildpark Alte Fasanerie Klein Auheim

Der Eurasische Luchs oder auch Nordluchs genannt war vor rund einhundert Jahren in Deutschland fast ausgerottet. Mittlerweile erholte sich die Population wieder etwas und die Tiere kommen nach und nach zu uns zurück. Nach neusten Schätzungen gibt es etwa 130 Luchse in deutschen Wäldern. Die künstliche Ansiedlung der Tiere gestaltet sich allerdings schwierig, da Luchse sich nur dort ansiedeln wo schon andere Luchse leben. Außerdem gibt es viele Rückschläge, besonders in Bayern, da es immer wieder vorkommt das die Tiere illegal geschossen oder vergiftet werden. Aber Vorsicht, Luchse sind streng geschützt und solche Entgleisungen sind eine "Straftat" die sehr streng geahndet wird. Meiner Meinung nach sind Luchse für uns Menschen völlig ungefährlich. Ich persönlich würde lieber einem Luchs begegnen, als einer unpässlichen Wildsau. Luchse sind Lauerjäger auf leisen Pfoten und ernähren sich überwiegend von Kleinsäugern und Rehwild. So kann es schon mal sein, das ein einziger Luchs bis zu 300 Rehe im Jahr erlegt! Damit macht er sich natürlich nicht nur Freunde, besonders in der Jägerschaft, die natürlich die Rehe lieber selbst abknallen. Insgesamt leben Luchse sehr zurückgezogen und sind recht scheu. Einem Luchs in freier Natur zu begegnen kommt fast einem Sechser im Lotto gleich. Luchse haben sehr große Aktionsradien und sind Einzelgänger. So benötigt ein Luchs schon mal mindestens 300 bis 500 qkm Revierfläche. Luchse sind faszinierende und liebenswerte Großkatzen, die größten ihrer Art in Europa. Im Jahr 2011 war der Luchs Wildtier des Jahres. Wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg bei seinem Comeback!