Portfolio Kleintiere - Insekten - Amphibien

 

Alle Fotos 2015 - 2019 aus dem Wildpark Alte Fasanerie Klein Auheim

 

 

 In dieser Galerie findet ihr Kleintiere, die ich je nach Jahreszeit, im Wald und auf den Freiflächen des Wildpark Alte Fasanerie, immer mal zu sehen bekomme und dann natürlich auch fotografiere. Normalerweise liegt mir die Makrofotografie nicht so, trotzdem habe ich immer mal wieder ganz schöne Ergebnisse. Im wesentlichen findet ihr hier Insekten aller Art, besonders Schmetterlinge, Käfer, Spinnen und alles was so im Wald unterwegs ist. Frösche, Kröten und ab und zu auch mal eine Maus. Es ist erstaunlich was man hier teilweise doch noch zu sehen bekommt. Bei den Schmetterlingen natürlich den Kohlweißling, Zitronenfalter, großes Ochsenauge, Waldbrettspiel, Tagpfauenauge, Dickkopffalter, C Falter, Kaisermantel und das seltene Taubenschwänzchen. Alles Schmetterlinge die ich in unserer Gegend auf freien Flächen, Wiesen und zwischen den bewirtschafteten Äckern, kaum noch zu sehen bekomme. Nun muss man natürlich sagen das die Fläche dieses Wildparks mit 107 Hektar sehr groß ist. Es gibt hier keinerlei Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln und Düngern. Bei den Ackerflächen in Hessen sieht dies leider ganz anders aus, hinzu kommen noch die Belastungen durch die fortschreitende Umweltverschmutzung. Schon im letzten Jahr hatte ich euch berichtet, das wir mindestens 30 % Rückgang bei Vögeln haben, die nur oder überwiegend Insekten fressen. Dies waren meine eigenen Beobachtungen, die danach auch offiziell bestätigt und noch übertroffen wurden. Um es jedem noch einmal ins Gedächtnis zu rufen, wir brauchen Insekten, vor allen Dingen zur Bestäubung von Nutzpflanzen und um unsere Ökosysteme am Leben zu erhalten. Wir sollten alle darüber nachdenken und wenn wir die Möglichkeit haben, sollten wir unsere Gärten und Pflanzgefäße auf Insektenfreundliche Pflanzen umstellen. So schön es ist blühende Pflanzen im Gartencenter zu kaufen, umso nutzloser ist der bunte Krempel leider auch. Dazu kommt, das die neue Gartenarchitektur Wege geht, die nicht zu verstehen sind. Es reicht doch schon wenn wir unnütze Rasenflächen anlegen, jetzt müssen es auch noch Steingärten sein, in denen praktisch nichts mehr wächst. Ein Umdenken aller Menschen und eine schnelle Agrarreform müssen her, um das Schlimmste für die Zukunft zu verhindern.