Alle Besucher

 
 
 
 
 
 
 
 

Seitenaufrufe

 
 
 
 
 
 
 
 

April 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Portfolio - Orang Utan - Sumatra - Pongo abelii

 

Alle Fotos 2012 - 2018 aus dem Zoo Frankfurt am Main

 

 

Die Sumatra Orang Utans sind Primaten und gehören zu den Menschenaffen. Es gibt zwei weitere Arten in Indonesien, den Borneo Orang Utan und den Tapanuli Orang Utan. Alle drei bilden die Gattung der Orang Utans, oder friedliche Waldgeister, wie ich sie gerne nenne. Kaum ein Tier hat in den vergangenen Jahren so viele Schlagzeilen gemacht wie der Orang Utan und um keine Art wird mehr gekämpft, sie zu erhalten. Orang Utans sind vom Aussterben bedroht und dies hat sehr viele Gründe. Zum einen sind sie oft nur allein unterwegs und man findet ohnehin nicht mehr als zwei bis drei Orang Utans pro qkm Waldfläche. Der Lebensraumverlust spielt zunehmend aber die entscheidende Rolle. So wurden bereits in Sumatra bisher etwa 80 % der Wälder aus wirtschaftlichen Interessen vernichtet. Der Holzhandel spielt dabei natürlich auch eine sehr große Rolle. Durch die Rodung des Regenwalds wird zusätzlich Platz geschaffen um Felder und Palmölplantagen in Monokultur anzulegen und so werden diese friedlichen Tiere immer weiter zurück gedrängt. Schuld ist die große Nachfrage der Industrienationen nach billigem Palmöl. Palmöl ist heute fast in jedem essbaren und nicht essbaren Produkt zu finden. Hauptsächlich wird es aber in großen Mengen zur Herstellung von "sogenannten billigen Bio-Sprit" eingekauft. Man muss sich an dieser Stelle wirklich fragen, sind wir denn wirklich schon von allen guten Geistern verlassen? Wir zerstören die Regenwälder, die großen Lungen unserer Erde und vernichten den Lebensraum vieler Arten, nicht nur den der Orang Utans, sondern unseren gleich mit. Es gibt aber noch weitere Gründe für den Rückgang der Population. Orang Utans werden leider auch als Haustiere gehalten. Dazu brauch man Jungtiere, die oft noch bei ihren Müttern leben und macht systematisch Jagd auf sie. Meistens werden bei der Jagd auch deren Mütter getötet, was die Katastrophe dann perfekt macht. Da die Reproduktionsrate bei den Orang Utans sehr gering ist, die Weibchen bringen nur alle vier bis acht Jahre ein Junges zur Welt, ist das Aus für diese Art schon bald abzusehen. In vielen Teilen Indonesiens sind diese Tiere bereits ausgestorben! Sumatra Orang Utans sind Baumbewohner und kommen nur selten auf den Boden. Der Schutz vor Fressfeinden, wie der Sumatratiger, steht da wohl im Vordergrund dieses Verhaltens. Sie ernähren sich überwiegend vegetarisch und fressen Früchte, Knospen, Blätter, aber auch Baumrinde. Aufgrund ihrer sozialen Lebensweise benutzen sie einfache Werkzeuge, wie Holzstöckchen, die sie für alle möglichen Zwecke nutzen. Bei starkem Regen verwenden sie Palmwedel und halten diese über ihren Kopf. Zur Nachtruhe bauen sie sich aus Blättern und Ästen Lager in hohen Bäumen, die allerdings häufig nur einmal genutzt werden. Als Baumbewohner haben sie überdimensional lange Arme, hakenförmige Hände mit einem relativ kurzen Daumen und sind unheimlich geschickt. Wer diese wundervollen Primaten nicht nur weiterhin in Zoos ansehen möchte, kann hier weiter lesen und dann wirklich etwas tun. >>> Auch Orang-Utans müssen in die Schule <<<   >>> Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm SOCP <<<