Alle Besucher

 
 
 
 
 
 
 
 

Seitenaufrufe

 
 
 
 
 
 
 
 

April 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Portfolio - Schopfmakake - Macaca nigra

 

Alle Fotos 2012 - 2017 aus dem Zoo Vivarium Darmstadt

Schopfmakaken sind eindeutig die interessanteste Art der Familie der Makaken. Ihr Haarschopf erinnert etwas an die Punks der 1970er Jahre, allerdings mit dem Unterschied das Schopfmakaken kein Haargel benötigen. Sie sind Meerkatzenverwandte Primaten und kommen nur im Nordosten der indonesischen Halbinsel Sulawesi und auf ein paar kleineren Nachbarinseln vor. Leider ist auch ihr Lebensraum und die Art an sich stark bedroht. Durch Abholzung der Regenwälder und um Platz für neue Plantagen zu schaffen, wird ihr ohnehin nicht sehr großes Verbreitungsgebiet immer kleiner. Die Folge des Lebensraumverlustes, sie plündern und verwüsten Felder um überleben zu können. Dies wiederum sorgt dafür das man systematisch Jagd auf sie macht und noch dazu gelten sie in ihrer Heimat als Delikatesse. All dies gestaltet ihren Schutz in ihrem Verbreitungsgebiet äußerst schwierig. Seit einigen Jahren gibt es ein Europäisches Erhaltungs-Zuchtprogramm - EEP - für diese Art. Eine der bedeutendsten Schopfmakaken-Gruppen in Europa unterhält der Zoo Vivarium in Darmstadt. Hier gibt es regelmäßig Nachwuchs und Austausch von Tieren innerhalb des EEP, um deren genetische Vielfalt und die Art zu erhalten. Außerdem wurde hier schon 2014 wissenschaftlich mit ihnen gearbeitet. Zusammen mit dem Primatenzentrum in Göttingen wurde hier ein dreimonatiges Training zur Erforschung ihrer kognitiven Fähigkeiten durchgeführt. Die Ergebnisse waren erstaunlich und sind durchaus vergleichbar mit höher gestellten Primaten. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann gerne hier weiter lesen >>>  Computerspiele für Affen im Vivarium